Bonnie & Balu
Geschrieben von: Sabine Werner   
Dienstag, den 30. Dezember 2008 um 10:14 Uhr

 

Bonnie & Balu

 

 

Hier möchte ich Euch meine Zwergkaninchen Bonnie und Balu vorstellen.

Bonnie, das einzigste Weibchen unserer vierbeinigen Bande, ist, wie Franks Kaninchen Leo und Leon ein Löwenköpfchen, was man gut an ihrer ausgeprägten "Löwenmähne" erkennen kann. Balu ist ein Widder und hat die typischen Schlappohren. Allerdings scheint mir in seinem Stammbaum auch ein Löwenköpfchen mitgemischt zu haben, denn Balu hat ebenfalls eine kleine Löwenmähne, die für Widder allerdings selten sind.

 

Die beiden sind sehr auf ihre Mitmenschen fixiert. Sie kommen zu uns auf die Couch oder hinter uns her in andere Zimmer oder machen Männchen in ihrem Käfig, wenn wir ins Zimmer kommen. Es sei denn sie halten grade ihren sehr ausgeprägten Mittagsschlaf - oder vielleicht sollte man auch lieber Tagschlaf nennen... Lachanfall

 

Balu ist mehr der gemütliche von den beiden. Auch ist er sehr tolpatschig - so ist er nicht erst einmal auf den Rücken gefallen, als er auf die Couch oder auf eine Kiste springen wollte; und schafft es regelmäßig nicht, auf glattem Boden die Kurve zu bekommen beim Rumjagen, so dass er mehr oder weniger erst einmal ein paar Centimeter schlittert. Das hat ihm auch schon einige Lacher eingebracht Lachanfall

Bonnie dagegen ist eher eine Geschicklichkeitskünstlerin und eine Samtpfote - sie kann sich sehr gut heranschleichen und einen erschrecken. Vor einigen Jahren hat sie es sogar einmal geschafft aus dem Stand auf unserer Fensterbank zu landen... Auch unter einem Karton ist sie nicht auszubremsen. Dann bringt sie uns doch lieber als Zauberkarton zum Lachen, und läuft einfach weiter mit dem Karton über dem Körper Lachanfall

 

Beide erwarten sehnsüchtige ihre tägliche Frischgemüseration mit Möhren, Möhrengrün, Kohlrabi-, Blumenkohl- oder Wirsingblättern, diverse Salate, Petersilienwurzel, Sellerie oder Fenchel.

Außerdem lassen sie keine Gelegenheit aus, sich Leckerchen zu erbetteln.

 

Bonnie und Balu leben seit Herbst 2005 bei mir. Die beiden stammen von einem Hobbyzüchter in Eschweiler, Kreis Aachen. Balu hatte ich bereits als 3 Wochen altes Baby auf dem Arm. Bonnie habe ich das erste Mal gesehen, als sie noch nackt im Nest ihrer Mutter lag. Insgesamt ca. 6 Wochen nach der Geburt durfte ich sie dann adoptieren.

Und hier seht ihr einmal, wieviel Freude es den beiden bereitet, wenn sie über unsere ("ihre") Wiese in unserem Garten toben  Lachanfall :

 

 

- Sabine -

 

Update: Am 70.07.2015 ist Bonnie mit fast 10 Jahren gestorben.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 20. Juli 2015 um 10:45 Uhr